Montag, 2. August 2010

Gewagte Theorie:

Wenn man die (nicht richtig funktionierenden) Kühler mit vom Schrottplatz besorgten alten Scheibenwaschanlagen bepinkelt, dann reicht die Kühlleistung aufgrund der Verdunstung aus ??? Wir werden es sehen, irgendwo auf einem Pass im Atlasgebirge/Marokko.

PS: Wenigstens wird diese Konstruktion auf Knopfdruck spektakulär dampfen!

Kommentare:

  1. Also, nehmen wir mal an, dass Ihr einen Liter Wasser auf den Kühler kippt, dann braucht das Wasser zum einen eine gewisse Menge Energie um auf 100°C zu kommen und dann eine weitere Menge Energie um zu verdampfen. Vorzugsweise solltet Ihr den Frischwassertank im Auto platzieren. Bei Eurer Klimaanlage solltet Ihr gemütliche 22°C im Auto haben(?). D.h. 22°C werden auf 100°C erhitzt. Mach eine Temeraturdifferenz von 78°C. Somit entzieht das Wasser bis dato 326,04kJ oder auch 0,09kWh Energie dem Kühler. Nun verdampft aber noch das Wasser, der Aggregatszustand änder sich zu Dampf. Das macht nochmals 2256kJ. Rechnen wir das zusammen, so bringt der verdampfende Wasserfall über den Kühler fast 0,72kWs. Nur was bringt uns dieser Wert, wenn wir keine Ahnung wieviel Hitze die 5l Hubraum entwickeln???
    Viele Grüße
    Stephan aus Köln

    AntwortenLöschen
  2. Hey Stephan,
    wir merken, Du bastelst nicht einfach mit ein paar Bier drauf los! ;-)
    Naja, die Karre leistet irgendwas um die 165kW, aber so ziemlich ohne wesentliche Effizienz. Hauptsächlich also wirklich Wärme und ziemlich viel Lärm ohne grossen Vortrieb. Wir geben zu, das hat alles nur einen homöopathischen Effekt.
    Heute werden ein paar Entlüftungsgitter in die Motorhauben gesetzt, das ist vielleicht etwas hilfreicher?
    Dazu Bier & Sonne. Herrlich.

    AntwortenLöschen